Sichere, schnelle und direkte Radwege
Vorfahrt für emissionsfreie Mobilität

Den Radweg zwischen Harheim und Nieder-Erlenbach, den gab es schon immer. Denkt man eigentlich. Die Realität sieht leider anders aus. Der Radweg ist erst im Frühjahr 2011 eingeweiht worden. Von unserem ersten Antrag bis zur Einweihung hat das immerhin volle 17 Jahre gedauert.

Auf kurzen Strecken ist das Fahrrad das ideale Fortbewegungsmittel. Es ist kostengünstig, verbraucht keinen Sprit, erzeugt keine Emissionen und muss nicht erst warmgefahren werden wie ein Auto. Auf kurzen Strecken ist das Rad unschlagbar. Wie sieht das mit längeren Strecken aus?

Die durchschnittliche Geschwindigkeit von Autos liegt in der Innenstadt von Frankfurt in der Rushhour bei etwa 17,3 km/h. Wenn Sie das schneller haben wollen, sollten Sie aufs E-Fahrrad umsteigen. Aber selbst mit einem handelsüblichen Drahtesel kommt man auf Frankfurter Fahrradwegen elegant um die Staus herum oft schneller zum Ziel als der gestaute Automobilist. Nebenbei tut man was für seine Fitness.

 

Mit dem Fahrrad erreichen Sie von Harheim aus den Frankfurter Römer in etwa 35 Minuten. Gut austrainiert und fit schaffen Sie es in 25. Weil oft die Radstrecken deutlich kürzer sind, als die Route für Autos haben Sie einen kürzeren Weg. Sie müssen keinen teuren Parkplatz suchen und das Beste: sie sind emissionsfrei unterwegs. (naja, außer, wenn Sie stark schwitzen). Emissionsfrei ist besser als emissionsarm. Aber selbst mit einem Pedelec erzeugen Sie für die Akkuladung keine Stickoxide und kein Kohlendioxid. Sie haben also gleichzeitig etwas für ihre Fitness und viel für die Umwelt getan.

Die einzige Voraussetzung: Wir brauchen auch am Stadtrand sichere und schnelle Radwege. Wege, auf denen keine Autos oder Lieferwagen parken. Kreuzungen, auf denen Radfahrer auch vom abbiegenden LKW beachtet werden. Direkte Verbindungen zwischen Start und Ziel und keine Umleitungen über Feldwege.
 

Deswegen fordern wir Grüne beharrlich und nachdrücklich dass beim Ausbau der S-Bahn Linie am Berkersheimer Bahnhof eine Brücke gebaut wird, auf der Radfahrer schnell und einfach die Gleise überqueren können.

Und: wir wollen, daß alle Stadtteile im Frankfurter Norden durch sichere, schnelle und direkte Radwege verbunden sind. Damit auch die Schülerinnen und Schüler die umweltfreundlichste und preisgünstigste Fortbewegungsart selbstverständlich nutzen können.

Und natürlich müssen diese Wege alltagstauglich und auch für Lastenräder geeignet sein.

Fahrrad-IMG_8150
Radverkehr-Tabelle

Daran arbeiten wir:

Omegabrücke über die Bahnlinie am Bahnhof Berkersheim, damit der Radweg nach Preungesheim und in die Innenstadt nicht unterbrochen werden.

Alle Stadtteile im Frankfurter Norden und die Nachbargemeinden müssen mit sicheren und schnellen Radwegen direkt verbunden sein.

Lückenschluss im Radweg
Nieder-Erlenbach bis Bonames.

Radweg Harheim - Nieder-Erlenbach
Den Radweg zwischen Harheim und Nieder-Erlenbach, den gab es schon immer. Denkt man doch eigentlich...

Die Realität sieht leider anders aus. Der Radweg ist erst im Frühjahr 2011 eingeweiht worden. Von unserem ersten Antrag bis zur Einweihung hat das immerhin volle 17 Jahre gedauert. Die ersten Pläne sahen noch vor, dass die Radfahrer die Wege zwischen den Getreidefeldern mit Traktoren teilen und unter Beregnungsanlagen durchfahren.

Radweg Harheim - Bonames
Anfang 2011 forderten die Grünen mit Erfolg, den Wirtschaftsweg zwischen Harheim und Bonames auch im Winter für Fußgänger und Radfahrer passierbar zu halten. Immerhin. Aber ein richtiger Radweg ist das natürlich noch lange nicht.

Radweg-Lücke entlang der Umgehungsstraße
Zwischen dem Radweg Nieder-Erlenbach bis Harheim (Nord) und Harheim Korffstraße fehlt entlang der Umgehungsstraße noch eine Spur für den Radverkehr. Das Problem dabei ist die Überquerung des Eschbachs in der Nähe des Friedhofs. Dafür ist die Umgehungsstraße nicht breit genug, eine Verbreiterung oder eine eigene Brücke für die Radfahrer andererseits (bislang) zu teuer. So muss der Radverkehr immer noch durch Harheim durchfahren.

Radweg Harheim - Berkersheim
Unser Antrag, auf der Berkersheimer Bahnstraße zur S-Bahn-Haltestelle eine getrennte Fahrradspur einzurichten, wurde  aus technischen bzw. finanziellen Gründen bislang abgelehnt. Wir bleiben dran!

 

gruen2-170-85

Thema: Radverkehr